Über mich

Meine Leidenschaft sind Menschen und Sprachen. Damit beschäftige ich mich in meinem Leben hauptsächlich und höre nicht auf, dazuzulernen. Durch meinen Sprachunterricht, die Leitung einer Sprachschule und die Arbeit als Personalleiterin habe ich viel über Menschen erfahren und von ihnen gelernt. Der Umgang mit Menschen begeistert mich, fordert mich heraus und bereichert mich.

Das „Four-Year-Therapist-Training-Program“ und die Assistenz an der Humaniversity in den Niederlanden bei Dany Huston hat mich viel über Emotionen, Kommunikation, Ehrlichkeit und Freundschaft gelehrt.

Nach meiner Ausbildung in der Co-Abhängigkeitsarbeit bei Prabha Bell (USA), Sharon Hancock (Australien), Dr. Thoams Trobe (USA) und Gitte Demant Trobe (Dänemark) im ICEK Köln leitete ich 2 Jahre die Co-Abhängikeitsarbeit im Tabaan Institut e. V. in Hamburg.

Die Ausbildung zur Hypnotherapeutin bei Peter Kaup an der Akademie für mentales Training und meine Weiterbildung am Milton Erickson Institut haben mir einen tiefen Einblick in unbewusste Prozesse sowie Heilungsansätze und Symptomlinderungsmethoden vermittelt.

Die Zusatzausbildung in Somtic Experiencing (Traumatherapie) im ICEK sowie meine Arbeit mit Flüchtlingen haben mein Verständnis und Mitgefühl für das Verhalten und Empfinden von Menschen noch vertieft.

In meiner therapeutischen Arbeit gebe und bekomme ich sehr viel und möchte damit einen Beitrag leisten, dass Menschen Ihre eigenen Heilkräfte entdecken, ihre Autentizität finden und selbst Positives weitergeben können, damit unsere Welt noch schöner, friedvoller und heiler werden kann.